Was mich heute geärgert hat!

Grüße und Mitteilungen zu jeder Tageszeit!

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Nadine » Mi 20. Apr 2011, 14:15

Waren wir alle... Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass unsere Generation zumindest "erzogen" wurde. Was man da heute vorfindet, hat ja mal gar nichts an Erziehung genossen. Außer "Bor ey Alter" und literweise Vodka trinken können die doch nichts mehr...

Nee nee Nadine... ganz ruhig. Ich hör jetzt lieber auf! :lachen_jaja:
LG
Nadine mit Freddy M. und Queen Paulin
Benutzeravatar
Nadine
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 46
Bilder: 12
Registriert: 19.04.2011
Wohnort: Hagen
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Purzel02 » Mi 20. Apr 2011, 14:17

Ach wie schön ist es doch auf so`nem spießigen Dorf. :lol:
Das macht das Leben doch um einiges leichter, wie es scheint. :lachen_jaja:
Viele Grüße von Anke und Purzel!

Glück ist ein schlafender Hund vor einem knisternden Ofen.
Benutzeravatar
Purzel02
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 254
Bilder: 19
Registriert: 18.01.2011
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Nadine » Mi 20. Apr 2011, 14:24

Naja, wir haben knapp 26.500 Einwohner... Zählt das auch noch als Dorf? :sratch:
LG
Nadine mit Freddy M. und Queen Paulin
Benutzeravatar
Nadine
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 46
Bilder: 12
Registriert: 19.04.2011
Wohnort: Hagen
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Annette » Mi 20. Apr 2011, 21:31

Ne Nadine glaube nicht wir haben hier gute 200 das ist dann Dorf.
Und hier sind mehr Hunde angemeldet als Menschen :lachen_jaja: :lachen_jaja: :lachen_jaja:
Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein. (Arthur Schopenhauer)

Liebe Grüße Annette
Benutzeravatar
Annette
Hundeversteher
Hundeversteher
 
Beiträge: 993
Bilder: 34
Registriert: 27.03.2010
Wohnort: Liebenburg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Purzel02 » Do 21. Apr 2011, 07:37

Genauso ist es bei uns. Wie sagt man 10 Häuser und 20 Spitzbuben. Die nächste Stadt hat dann 18.000 Einwohner, das würde ich dann auch nicht mehr als Dörfchen bezeichenen. ;)
Viele Grüße von Anke und Purzel!

Glück ist ein schlafender Hund vor einem knisternden Ofen.
Benutzeravatar
Purzel02
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 254
Bilder: 19
Registriert: 18.01.2011
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon ParsonFan » Do 21. Apr 2011, 08:54

Also wir wohnen auch auf dem Land, aber bei uns sind die Jugendlichen auch so verstrahlt, dass die überall
ihre Flaschen zerdeppern müssen. Die finden das auch lustig den Bach voll zu schmeissen.
Wir müssen täglich unsere Pferdekoppel absammeln, und auch die Wiesen auf denen wir Heu machen.
Ist ne Riesensauerei wenn mein Mann mit dem Kreiselmähwerk eine Flasche erwischt.
Mein Mann sagt das sind totale PLASTIKDUBEL, stimmt, null Bezug zur Natur und Tieren. Leider....

Trotzdem LG
Petra
Benutzeravatar
ParsonFan
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 295
Bilder: 34
Registriert: 15.04.2010
Wohnort: March
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Schneggchen » Do 21. Apr 2011, 10:19

oh da können auch wir ein liedchen von singen.....
aber was noch viel schlimmer finde ist, das gestern bei uns wieder ein hund elendich gestorben ist weil die spießigen altdeutschen kleingärtner wieder mit rattengift verseuchte mettbällchen gestreut haben :(

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
-Franz von Assisi

Ganz liebe Grüße Carolin und Russell Dame Roxy
Benutzeravatar
Schneggchen
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 52
Bilder: 3
Registriert: 11.02.2011
Wohnort: Göttingen
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Blacknose » Fr 29. Apr 2011, 22:29

Ja wie? Warum machen die das ?Wollen die Ratten vergiften oder sind sie hundefeindlich? Das muss man doch verhindern können!LG Annette
Benutzeravatar
Blacknose
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 205
Bilder: 1
Registriert: 04.02.2011
Wohnort: Limburg an der Lahn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Purzel02 » Do 5. Mai 2011, 12:12

Da sitze ich doch, wie jeden Tag, abends mit Purzel vor der Tür und bürste ihn; bei dem Fellwechsel fliegen die Haare ja auch wie sonst was. Kommen doch die Nachbarn und machen sich darüber lustig.
Wäre ja nicht so schlimm, aber die haben zwei Berner Sennen in einem sehr kleinem Zwinger, mit Baumaterial drin. Die beiden armen Hunde kommen genau einmal die Woche für 15 Minuten raus und sind auch sonst immer alleine. :evil: :evil:
Wenn wir auf dem Hof sitzen, sehen wir genau auf den Zwinger, ich muss sagen, mir kommen immer fast die Tränen, wenn ich sehe, wie die beiden da hausen. :cry: Und dass die Besitzer, wenn sie nach Hause kommen, einfach stur vorbei gehen, ohne Begrüßung oder wenigstens mal eine kleine Streicheleinheit.
Und jetzt erzählt mir der noch, dass die eine Hündin gedeckt worden ist. Sind die noch ganz dicht? Wie soll das gehen, die beiden Hündinnen und dann noch Welpen. Die kümmern sich doch jetzt schon nicht. Ganz klar, es geht nur um`s Geld.
Aber noch spöttisch werden, wenn andere sich um ihre Hunde kümmern... Ich mußte euch einfach mal über so viel Hundeelnd berichten!
Viele Grüße von Anke und Purzel!

Glück ist ein schlafender Hund vor einem knisternden Ofen.
Benutzeravatar
Purzel02
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 254
Bilder: 19
Registriert: 18.01.2011
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Schneggchen » Do 5. Mai 2011, 16:13

oh ist das schrecklich.....
und das sind sooooooo wunderbare haus und familienhunde.
Ich habe selbst bei meinen eltern mein ganzes leben mit Bernersennenhunden verbracht und meine eltern haben auch jetzt noch welche und züchten auch schon seit vielen jahren...
meinen eigener ist leider nach 13 wunderbaren jahren von uns gegangen...
aber ich kann doch kein tier nur in einen Zwinger pferchen und nicht mit dem hintern angucken. und dann auch noch welpen in die welt setzen und diese auch schon durch zwingerhaltung verkorksen....
*kopfschüttel*

ohhhh da könnte ich soooo wütend werden.
Solchen Leuten müsste es verboten sein Lebenwesen zu halten noch dazu so wunderbare....

wenn ich daran denke das mein Ben damals sooooo Familienbezogen war, dass er wenn ich mal ne Woche auf klassenfahrt war, auch ne woche gefastet hat :-D
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
-Franz von Assisi

Ganz liebe Grüße Carolin und Russell Dame Roxy
Benutzeravatar
Schneggchen
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 52
Bilder: 3
Registriert: 11.02.2011
Wohnort: Göttingen
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Xeno » Do 5. Mai 2011, 17:43

Hallo Anke

Ich kann mich gut in deine Lage versetzen: Bei soviel Tierleid zerreißt es einen ja förmlich das Herz! :mad:
Aber was kann man dagegen tun? Die Nachbarn darauf hinweisen welch Frevel sie an ihren Tieren tun? :idea:
Dann womöglich (höchstwahrscheinlich), eine dumme Antwort darauf bekommen und die "Feindschaft" :shock:
in Kauf nehmen? Wenn es nicht die Nachbarn wären, mit denen man ja sozusagen "Tür an Tür" lebt,
wüsste man schon was zu tun wäre, aber so .....?! :sratch:
Ich hoffe es findet sich ein Aussenstehender, der dem Ganzen, durch eine Anzeige beim Tierschutzverein
ein Ende setzt.
Solchen Leuten gehört die Tierhaltung generell entzogen! :twisted:

LG
Karl
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1727
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Blacknose » Do 5. Mai 2011, 23:49

Anke es gibt eine Hundehalterverordnung die genau festlegt, wie groß ein Zwinger sein muss.Du könntest Dich doch mal schlau machen wie die für Dein Bundesland aussieht.Dann ist das zuständige Veterinäramt dafür zuständig diese Verordnung bzw. diese Haltung zu überprüfen. Ein Tierschutzverein darf rein rechtlich nichts machen.
Karl, leider muss ich Dir mal widersprechen. Mir wäre es sch....egal ob es meine Nachbarn wären oder nicht. Wenn hier gegen die HundehalterVO verstoßen wird(man muss halt den rechtlichen Weg einhalten, der emotionale zählt leider nie :cry: )dann zeige ich genauso meine Nachbarn an wie gute BEkannte oder sonst wen. Das wäre mir vollkommen egal. Auch wenn dann das gute Verhältnis dahin wäre, ist eh egal weil mit so Leuten will ich nix zu tun haben.
Allerdings sollte man immer vorher das Gespräch suchen und versuchen die Leute zu einem Umdenken zu bewegen.
Ich hatte schon ähnliche Fälle, wo ich dann angeboten habe an der Erweiterung oder der Verbesserung der Lebensumstände für die Tiere mit zu helfen, also per Arbeitseinsatz. Meistens wird sowas nicht abgelehnt, den Tieren ist geholfen und das gute Verhältnis bleibt bestehen.
LG Annette
Benutzeravatar
Blacknose
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 205
Bilder: 1
Registriert: 04.02.2011
Wohnort: Limburg an der Lahn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Purzel02 » Fr 6. Mai 2011, 07:46

Da muss ich dir Recht geben Annette. Ich bin aber immer ziemlich feige in solchen Sachen, weil ich dann doch Angst vor Feindschaft habe. :?
Ich habe den Nachbarn aber schon vorsichtig darauf hingewiesen, und er hat mir als Antwort gegeben, dass ja kurzfristig ein neuer Zwinger gebaut wird; und das alles viel schöner wird, dass die Hunde, so wie unser, frei auf dem Hof laufen sollen usw.. Die "beste" Antwort: "Er versteht die Leute nicht, die nur wegen des Geldes Hunde decken lassen". Das ist allerdings bestimmt schon wieder drei Monate her, und nichts ist passiert. :evil:
Ich habe mir aber auch schon überlegt, mich mal mit dem Ordnungsamt in Verbindung zu setzten (Habe ich im Fernsehen gesehen, dass die sich dann kümmern). Aber was passiert dann? Ich will mir das wirklich gut überlegen, diese beiden tollen und wunderschönen Tiere sollen nicht weiter so vor sich her vegitieren. :cry:
Viele Grüße von Anke und Purzel!

Glück ist ein schlafender Hund vor einem knisternden Ofen.
Benutzeravatar
Purzel02
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 254
Bilder: 19
Registriert: 18.01.2011
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Xeno » Fr 6. Mai 2011, 17:33

Ja Annette, das kommt ganz darauf an:
Wie ist mein/unser Verhältnis zu diesen Nachbarn?
Ist es locker und entspannt, dann dann würde ich ihm direkt darauf ansprechen, ob ihm die Hunde nicht leid tun.
Ob es ihm sooo schwer fällt, sie mal zur Begrüßung streicheln, dass mir dieser eingeengte "Wohnraum" wie ein
Gefängnis vorkommt, dass jeder Hund ganz wichtig tägl. seinen Auslauf haben sollte, usw.
Ist es aber nicht so blendend, so würde ich bei einer Anzeige beim Ordnungsamt (gibt es bei uns nicht, ist Tierschutzverein zuständig) , auch nicht viel erreichen.
Er quält die Tiere ja nicht (bewusst), sie sind sicher nicht unterernährt oder in einen schlimmen optischen Zustand.
Das einzige was damit erreicht würde, ihr hättet jetzt einen bösen Nachbarn! :twisted:
Für die Hunde würde das bestimmt nichts positives bringen, eher umgekehrt.
Ich würde natürlich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen, um zumindest eine Besserung für die Hunde zu erzielen.
Nur wie gesagt, eine Anzeige käme für mich nur dann - aber dann auch wirklich ohne Rücksicht auf nachbarliche Gefühle - in Frage, wenn ich eine offensichtliche Verwahrlosung,
Quälerei, oder eine noch schlimmere Behandlung der Tiere merken würde. :shock:
Ich hoffe für dich, aber vor allen für die beiden Hunde, dass es dir, liebe Anke gelingt,
diesen, wirklich skandalösen Zustand abzustellen.

Liebe Grüße
Karl
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1727
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Annette » Fr 6. Mai 2011, 20:04

ich bin selbst im Tierschutz tätig und nicht zu knapp und ich bin nicht von den Leuten die nur redet sondern auch handelt, mir rollen sich die Fußnägel hoch wenn ich lese man sollte abwägen, Nachbarn usw. Fakt ist, das diesen Hunden Leid angetan wird, sie werden nicht Art gerecht gehalten und das alleine ist schon Grund für mich zu handeln.
Quält die Tiere nicht bewusst? Liest sich für mich anders .
ich habe auch schon das Amt angerufen da hier absolut grausam mit Tieren umgegangen wurde und es wird gehandelt und sie machen das so gar anonym , also wenn die angst doch zu groß ist.
da versteh ich Dich ja gar nicht karl,
Xeno hat geschrieben:Für die Hunde würde das bestimmt nichts positives bringen, eher umgekehrt.

Doch sie haben die Chance einen lieben neuen Menschen zu finden ein Zuhause indem sie geliebt werden, was bitte soll denn noch schlimmer werden.
Xeno hat geschrieben:Nur wie gesagt, eine Anzeige käme für mich nur dann - aber dann auch wirklich ohne Rücksicht auf nachbarliche Gefühle - in Frage, wenn ich eine offensichtliche Verwahrlosung,
Quälerei, oder eine noch schlimmere Behandlung der Tiere merken würde.

was bitte ist denn dann? Nur weil ein Hund eventuell nicht geschlagen wird, heißt das ja noch lange nicht das er nicht gequält wird.Für mich ist das Quälerei.


Was ich machen würde an Deiner stelle, freundlich drauf ansprechen, das die beiden Dir Leid tun und dann einfach mal fragen, ob Du irgendwie helfen kannst, dann müssen die sich ja äußern, dazu und immer mal wieder ansprechen, kann man ja nett machen und wenn nichts hilft, dann würde ich es anzeigen, die Hunde sind ja komplett zerstört im Wesen.
Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein. (Arthur Schopenhauer)

Liebe Grüße Annette
Benutzeravatar
Annette
Hundeversteher
Hundeversteher
 
Beiträge: 993
Bilder: 34
Registriert: 27.03.2010
Wohnort: Liebenburg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Blacknose » Sa 7. Mai 2011, 01:06

Wie gesagt regelt die Hundehalterverordnung wie groß ein Areal sein muss auf dem die Hunde gehalten werden. Das richtet sich dann nach der Anzahl und der Größe der Hunde.
Mehr kann man, rein rechtlich, nicht machen. Allerdings kann man dann noch an das Verständnis der Leute appellieren, wo allerdings kein Verstand ist . . . . :evil:
Gruß Annette
Benutzeravatar
Blacknose
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 205
Bilder: 1
Registriert: 04.02.2011
Wohnort: Limburg an der Lahn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Xeno » Sa 7. Mai 2011, 11:07

Liebe Annette

Annette hat geschrieben:ich bin selbst im Tierschutz tätig und nicht zu knapp und ich bin nicht von den Leuten die nur redet sondern auch handelt, mir rollen sich die Fußnägel hoch wenn ich lese man sollte abwägen, Nachbarn usw. Fakt ist, das diesen Hunden Leid angetan wird, sie werden nicht Art gerecht gehalten und das alleine ist schon Grund für mich zu handeln.
Quält die Tiere nicht bewusst? Liest sich für mich anders .
ich habe auch schon das Amt angerufen da hier absolut grausam mit Tieren umgegangen wurde und es wird gehandelt und sie machen das so gar anonym , also wenn die angst doch zu groß ist.
da versteh ich Dich ja gar nicht karl,


Du weisst aber schon, dass Hunde ,leider, bei uns noch immer als "Sache" gelten?! :(
Um den Status der "artgerechten Haltung" wirklich gerecht zu werden, müsste man den meisten Hundehaltern die Tiere wegnehmen. :rolleyes:
"Nur", weil sie in einem zu kleinen Zwinger sind, sehr wenig Bewegung, haben, nicht gestreichelt werden,
glaubst du wirklich, dass das ein zwingender Grund (für die Behörde) ist, die Hunde einzuziehen? :sratch:
Der Halter würde sich genau so ausreden wie bei Anke.
Ich würde diesen Menschen so lange in sein Gewissen reden, bis ich ihm auf die Nerven gehe, oder
er sein sträfliches Verhalten, den Hunden gegenüber, einsieht und handelt. :shock:
Wo doch jetzt noch Welpen auch dazu komme!!!
Noch etwas Annette, was die anonymen Anzeigen betrifft:
Erstens werden sie bei uns nicht angenommen, zweitens bin ich der Mensch,
der so etwas gar nicht mag, ja es sogar für feige halte.
Wenn ich was zu sagen habe, dann stehe ich auch voll dahinter!
Nicht böse sein, Annette, ist halt meine Art und Meinung.

LG
Karl
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1727
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Blacknose » Sa 7. Mai 2011, 22:58

Ja leider ist streicheln und dreimal am Tag rausgehen nicht der Verordnung geregelt. Das gilt wohl für die Schweiz und für Deutschland gleich. Wenn man mal sieht wie Hunde in anderen Ländern gehalten werden, kanns einem schlecht werden. Da haben es unsere(in Deutschland) in einem sehr kleinen Zwinger noch sehr gut.
Von wegen Welpen;ich weiß noch wie ich mich für Weimaraner angefangen habe zu interessieren bin ich an eine "Vermehrerin" geraten, weils hier in der Nähe war. Ich war vom Ankommen bis Abfahrt völligst sprachlos über die Zustände. Nachher habe ich lange überlegt die anzuzeigen, aber: Rein rechtlich wäre nix zu machen gewesen bei der(und nur dann bringt eben eine Anzeige auch Erfolg,deswegen betone ich das hier immer so). Die Zustände waren für Hundefreunde katastrophal aber alles im Rahmen des erlaubten(leider :evil: )
Am Ende fragte sie mich wann ich nun einen Welpen wollte ( da habe ich gerade noch in einem anderen Zwinger ein Kamel entdeckt!!!!!!!!!!!)da habe ich gesagt dass ich sowas noch nie gesehen hätte und vorher lieber auf einen Hund verzichten würde. Ich wollte nicht zu groß auftischen, zwecks evtl. Anzeige. Da sagte sie nur, das wäre ihr egal sie wird die Hunde auch so los.
Das war echt Wahnsinn da. :cry: Aber jeder Idiot kann hier Kinder oder Tiere halten und keiner fragt ob man kompetent ist. :cry: LG Annette
Benutzeravatar
Blacknose
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 205
Bilder: 1
Registriert: 04.02.2011
Wohnort: Limburg an der Lahn
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Annette » So 8. Mai 2011, 09:30

Xeno hat geschrieben:Du weisst aber schon, dass Hunde ,leider, bei uns noch immer als "Sache" gelten?!

ja das weiß ich.
Xeno hat geschrieben:Noch etwas Annette, was die anonymen Anzeigen betrifft:

Hast Du falsch verstanden, ich habe Angst heraus gelesen, vor dem schlechter werden Nachbarschaftsverhältnis ,wenn man was unternehmen würde, ich selbst melde nie etwas ohne dazu auch zu stehen.

Ob es rein rechtlich etwas bringt,(es zu melden) steht auf einem ganz anderen Blatt, die Leute wachen meist auf, wenn es an der Tür klingelt und sie es einfach mal von Behördlicher Seite kontrollieren wollen. Das alleine reicht meistens schon.
Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein. (Arthur Schopenhauer)

Liebe Grüße Annette
Benutzeravatar
Annette
Hundeversteher
Hundeversteher
 
Beiträge: 993
Bilder: 34
Registriert: 27.03.2010
Wohnort: Liebenburg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Xeno » So 8. Mai 2011, 10:20

OK, Annette, wir sind alle beide der selben Meinung:
So sollte und darf es nicht weitergehen.
Hoffentlich findet Anke bald den richtigen Weg, die Nachbarn von den unhaltbaren Zustand zu überzeugen.

LG

Karl
Zuletzt geändert von Xeno am Mo 9. Mai 2011, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1727
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Purzel02 » Mo 9. Mai 2011, 07:51

Am Wochenende habe ich versucht, auf meine Nachbarn einzuwirken, indem ich sie gefragt habe, als die nach Hause gekommen sind, ob es denn jetzt endlich Gassi gehen würde. Das wäre doch toll. Da kam gar keine Antwort mehr, es wurde nur im Vorbeilaufen eine Bockwurst über den Zwingerzaun geworfen und weg waren sie. Ich muss unbedingt was machen, denn die ältere trächtige Hündin sitzt nur noch traurig in der Ecke und reagiert auch gar nicht mehr wenn ich zum Streicheln an den Zaun gehe. :cry:
Ich habe mir vorgenommen, ein klärendes Gespräch an den Anfang zu setzten. Sollte das nichts bringen, werde ich mich an das Ordnungsamt wenden.
Na klar, die Hunde werden nicht geschlagen, sie haben genug zu fressen und trinken. Aber so geht es nicht.
Aber ich glaube, dass das Ehepaar irgendwie die Situation nicht richtig einschätzt und wirklich glaubt, alles für die beiden Hündinnen zu tun.
(Aber über Purzel noch aufregen, weil er an die Karre voll Hundekot, die vor dem Zwinger steht, gepullert hat?!)
Also soviel zum Thema klare Bilder.
Ich will und muss aber was tun. :-|
Viele Grüße von Anke und Purzel!

Glück ist ein schlafender Hund vor einem knisternden Ofen.
Benutzeravatar
Purzel02
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 254
Bilder: 19
Registriert: 18.01.2011
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon ParsonFan » Mo 9. Mai 2011, 09:36

Ich würde es auch einfach mal über den Tierschutz versuchen. Gehässige Nachbarn sind auch nicht das
gelbe vom Ei. Da musste auch immer Angst haben, dass die Deinem Hund mal irgend einen Giftköder hinschmeissen.

Im Schwarzwald (in Gottmadingen) wirft übrigens auch wieder so ein Schwein Fleischbrocken mit kleinen Nägeln drin aus. Den sollte man erwischen und das ganze Zeug selber in den Schclund stopfen.

Unglaublich was es für blödes Pack gibt....

Grüßle
Petra
Benutzeravatar
ParsonFan
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 295
Bilder: 34
Registriert: 15.04.2010
Wohnort: March
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Purzel02 » Mo 9. Mai 2011, 10:52

Oh Gott, ja das ist die Härte. Was sind das bloß für Menschen, die sowas tun. Unglaublich. :evil:

Also einen Nachbarn der uns haßt, will ich natürlich nicht, deshalb nochmal ein ruhiges Gespräch. Ich hoffe inständig, dass es was bringt. Vielleicht, wenn ich dazu bringen kann, mal fünf Minuten am Zwinger stehen zu bleiben, dass ihm vielleicht bewußt wird, was das für Zustände sind. Purzel lasse ich dann, so wie eigentlich immer, frei laufen, und weise ihn drauf hin, wie schön es doch wäre, wenn seine Hunde auch so toben könnten. Na mal sehen. Solange wir reden können, habe ich noch Hoffnung.
Viele Grüße von Anke und Purzel!

Glück ist ein schlafender Hund vor einem knisternden Ofen.
Benutzeravatar
Purzel02
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 254
Bilder: 19
Registriert: 18.01.2011
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Annette » Di 10. Mai 2011, 06:45

Finde ich gut Anke das Du nicht aufgibst. :thumleft: kann einem echt Leid tun
Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein. (Arthur Schopenhauer)

Liebe Grüße Annette
Benutzeravatar
Annette
Hundeversteher
Hundeversteher
 
Beiträge: 993
Bilder: 34
Registriert: 27.03.2010
Wohnort: Liebenburg
Geworbene Benutzer: 0

Re: Was mich heute geärgert hat!

Beitragvon Purzel02 » Di 10. Mai 2011, 07:46

Da kann man einfach nicht wegschauen. Ist einfach zu traurig. Gestern saßen die Besitzer auf der einen Seite des Hauses auf der Terrasse und die Hunde lagen auf der anderen Seite im Zwinger und rührten sich nicht mehr, die ewige Langeweile schlägt denen natürlich auch aufs Gemüt. Warum holen sie die Beiden nicht einfach rum und lassen sie dann wenigstens vor der Terasse auf dem Rasen ein bißchen toben.
Naja von alleine werden die die Erkenntnis nicht bekommen. :cry:
Viele Grüße von Anke und Purzel!

Glück ist ein schlafender Hund vor einem knisternden Ofen.
Benutzeravatar
Purzel02
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 254
Bilder: 19
Registriert: 18.01.2011
Geworbene Benutzer: 0

VorherigeNächste

Zurück zu Ansagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Werbung
Daggy vom Mont Cheval