Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Grüße und Mitteilungen zu jeder Tageszeit!

Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon romeoindia » Do 5. Jun 2014, 11:10

Ich war recht untätig in letzter Zeit im Forum, dafür umso mehr auf anderen unterwegs... und zwar:
Ich habe mich als Pflegestelle angemeldet bei Hundeblicke e.V. und dann, nach längerer Geschichte, war es soweit: Nuuk kam aus Südspanien zu uns, 1,5 Jahre alter Mix - mittlerweile bin ich sicher, es stecken ein Foxterrier und ein Griffon bleu de Gascogne drin :-)

Nuuk (Rüde kastriert) ist angekommen, und für uns wurde die Welt noch runder als je zuvor. Auf Anhieb verstenden sich Sky (PRT-Rüde) und er als zwei Kumpels. Und nicht nur das: Sky zeigt keinerlei »schlechtes« Benehmen mehr, er büxt nicht mehr aus (wegen anderen Hunden), er kommt aufs Wort, er erzieht Nuuk... es ist unglaublich.

Ich dachte, mit einem Asylhund, der von der Straße kam, noch nie eine Wohnung hatte, geht die Arbeit erst mal richtig los. Das Gegenteil war der Fall. Die beiden gleichen in herrlichen Schaukämpfen und wilden Jagden ihr Energielevel aus, und ich hab einen echten Schmuser gewonnen (dafür ist Sky nur bedingt geeignet!) - Na, und wie ihr euch denken könnt, blieb es dann nicht bei der Pflegestelle...
Priska

The Sky is the limit!
Benutzeravatar
romeoindia
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 22
Bilder: 17
Registriert: 10.07.2012
Wohnort: Zernsdorf b. Berlin
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon Xeno » Do 5. Jun 2014, 12:03

Hallo Priska,
freut uns wirklich dass du wieder ein Lebenszeichen von dir gibst! :D
Hoffe du verwöhnst uns auch mal, mit ein paar Fotos von deinen Lieben?! ;)
Für die ganze Welt bist du nur eine Person, für deinen Hund aber, bist du, die ganze Welt.

Liebe Grüße
Xeno-Karl&Chico
Benutzeravatar
Xeno
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1727
Bilder: 242
Registriert: 28.03.2010
Wohnort: Wien
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon angiem » Do 5. Jun 2014, 22:12

Von Pflegestellenversager zu Pflegestellenversager:
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM ZUWACHS!!!!!

Freu mich auf Fotos!
Benutzeravatar
angiem
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 264
Bilder: 14
Registriert: 05.08.2013
Wohnort: Pocking
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon romeoindia » Mo 23. Jun 2014, 22:14

Für alle neugierigen: guckt mal hier, das sind die ersten Bildchen in der Galerie von den beiden.
gallery/album.php?album_id=95

Nuuk kam mit eineinhalb Jahren zu mir, und zeigt mir jeden Tag, dass er uns nie wieder gehen lässt. Sky ist mit seinem Erscheinen (da war er gute 2 Jahre) auf der Stelle »erwachsen« geworden, eine augenscheinliche Veränderung von einem Moment auf den anderen: er büxt nicht mehr aus, wenn draußen ein Artgenosse flaniert, er macht »alles« richtig, hört auf Kommando - also, alle nicht optimal laufenden Erziehungsthemen lösten sich mit dem Erscheinen von Nuuk in nichts auf. zuvor MUSSTE er jeden anderen Hund begrüßen, und wenn er 500 Meter entfernt war - nix wie hin – , jetzt guckt er, sagt freundlich hallo und ist schon wieder mit uns.
Das muss mir mal einer erklären... meine einzige Idee dazu ist folgende: da er jetzt »sein« Rudel komplett hat, ist die Vorstellung, mit noch jemandem, den man zufällig auf der Straße kennenlernt, in Zukunft Chefin und Futter teilen zu müssen, nicht so klasse, also besser ignorieren! (wir hatten die beiden miteinander auf neutralem Boden »zufällig« beim Spaziergang bekannt gemacht.. ;) ).
Priska

The Sky is the limit!
Benutzeravatar
romeoindia
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 22
Bilder: 17
Registriert: 10.07.2012
Wohnort: Zernsdorf b. Berlin
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon angiem » Di 24. Jun 2014, 14:33

Ein tolles Duo!! Superschöne Fotos....jeahh, der Nuuk wäre mein Beuteschema.

Ja, wenns zwischen den Hunden passt, dann brauchen die keine anderen mehr, um so richtig als Hund "befriedigt" zu sein. So war das auch mit meiner Laika und Snoopy. laika kam zweieinhalbjährig zum halbjährigen Snoopy dazu und die waren bis zu Snoopys Tod kürzlich ein Topf und ein Deckel und kaum interessiert an anderen Hunden.
Die Laika, auch ehemals Strassenhund und dann in ein Hunderudel vermittelt gewesen, wo sie aber immer ausbrach und wieder vom Tierschutz übernommen wurde, bis Snoopy und sie sich kennenlernten, erzog den Junghund auch Klasse. Die haben ganz einfach ein tolles, ursprüngliches, für andere Hunde verständliches Sozialverhalten, sofern der Mensch es ihnen nicht aberzieht.
Da kommt dann die Gruppendynamik zum tragen: Die eigene Gruppe wird möglichst vor Konflikten bewahrt und man muss nicht weiter nach Gruppenmitgliedern suchen, mit denen Hund artgerecht leben kann.

Passts allerdings nicht zwischen zweien, dann kanns auch Probleme geben.
Mit Laika und Nicky jetzt passt es auch - zwar nicht so perfekt, wie mit Snoopy - da ist der Altersunterschied zu groß und auch die rassespezifischen Eigenheiten sind sehr unterschiedlich. Dennoch zeigen Beide, wenn genug Raum ist, dass sie lieber unter sich bleiben, als neue Hunde "aufzunehmen". ..............ausser man wird direkt angemacht über ne kürzere Distanz: Da würden dann beide deutlich Bescheid geben: Bleibts uns von der Pelle, wir sind komplett und WENN einer herkommen will, dann bitteschön höflich und dann guck mer mal, obs passt.
Da wirds dann interessant: Nicky versucht fremde Rüden von Laika abzulenken - und Laika beansprucht "ihren Azubirüden Nicky" vor anderen Weibchen, indem sie deutlich signalisiert: "Meiner! Kannst mit ihm spielen, aber nur nach MEINEN Spielregeln!"
Und wenn diem Ömmi mit nem Rüden flirten will, dann gibt sie auch dem Nicky Bescheid und deutlich zu verstehen: "Ich, die lebenserfahrene Ömmi, lass mir von Dir Pimpf das flirten nicht verbieten!" .....und das akzeptiert der Krümel dann auch.......Ist faszinierend.....
Wenn ein fremdes Weib aber den Nicky zu sehr bedrängt oder jagt, dann hilft die Weibi dem Nicky ohne wenn und aber - ebenso, wenn ein Rüde der Laika zu sehr auf die pelle rückt und sie signalisiert, dass ihr das unangenehm ist. Da wächst der Krümel über sich hinaus und holt die Rüden von "seiner Ömmi" weg, zum Teil mit sehr fordernden, gleichzeitig beschwichtigenden Spielaufforderungen oder einfach mit Extremnerven....auch mal mit souveränem Splitten usw.

Aber ganz ehrlich: Am entspannendesden und erholsamsten ist für Beide - und mich auch - ein Ausflug im gelände, ohne Hundezwangskontakte. ich geh zwar auch getrennt, damit jeder einzeln alleine gute Fremdhundkontakte haben kann - aber es geht nix über einen "gemeinsamen Jagdausflug und gemeinsames Revierinspizieren".
Benutzeravatar
angiem
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 264
Bilder: 14
Registriert: 05.08.2013
Wohnort: Pocking
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon romeoindia » Mi 25. Jun 2014, 09:44

Ich bin bislang fast ständig mit beiden gemeinsam unterwegs, aber es stimmt, es ist an der Zeit, die beiden jeweils nun einzeln zu fordern und zu fördern. Bislang hat sich durch das neue Zusammensein eine große Welt neuer Spiele und Tätigkeiten aufgetan - es ist aber auch so, dass jeder seine eigenen Vorlieben und Eigenheiten hat - und in der Bindungsarbeit mit MIR unterschiedlich gearbeitet werden sollte.
Ich werd deine Anregung mit den Einzelgängen also ab sofort ins Programm nehmen :-)

Priska
Priska

The Sky is the limit!
Benutzeravatar
romeoindia
Gebietsmarkierer
Gebietsmarkierer
 
Beiträge: 22
Bilder: 17
Registriert: 10.07.2012
Wohnort: Zernsdorf b. Berlin
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon angiem » Mi 25. Jun 2014, 14:29

Berichtest Du dann, wie das läuft?Würde mich freuen , darüber zu lesen.
Bei meinen merke ich, dass sie das echt genießen, auch mal ohne Hundeanhang unterwegs zu sein, weil sie dann scheinbar die Mitverantwortung für den Partner abgeben können und ganz einfach viel individueller unterwegs sind.
Meine Ömmi zB mag gerne längere Strecken locker im Trab dahintrotten und ist an den vielen Umweltreizen nicht so interessiert, die selektiert da ganz anders, was für sie "Wichtig" ist - kennt sie ja alles zur Genüge - aber der Krümel hat noch sooooooo viel zu stehen und gucken usw. und da ist beim gemeinsamen gehen viel gegenseitige Anpassung gefordert.
Und jeder genießt die eigenen Hundekontakte ohne Einmischung vom anderen.
Dem Krümel fällt dann natürlich alleine viel leichter, sich auf mich zu konzentrieren und an mir zu orientieren, wenn die Ömmi nicht dabei ist. Da ist lernen viel effektiver möglich.
Bin gespannt, welche Beobachtungen Du da machen wirst. :-P
Benutzeravatar
angiem
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 264
Bilder: 14
Registriert: 05.08.2013
Wohnort: Pocking
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon Krawallo » Mi 25. Jun 2014, 15:26

Wir gehen - gezwungermaßen auch getrennt - es war aber zu Mikkis Kindertagen auch so. Frida vorweg und der Kleine immer hinterher. Der kannte ja nix und hatte vor allem Angst. Frida hat ihm alles gezeigt. Am See bei uns ist so ein schöner schiefer Baum, da ist sie rauf und runter, Mikki rauf und geheult, er ist doch keine Katze, wie soll ein Hund denn da wieder runter?!?! Man was hat das gedauert, bis er sich mal auf so einen kleinen Abhang am Ufer auf einen Ast getraut hat. Selbstverständlich für Frida, die musste ich Frida schon als Welpen aus dem See fischen, als sie etwas vorwitzig ins Eisloch sprang, hihi.
Frida fand das auch immer doof, wenn Mikki anderweitig Kontakte geknüpft hat - du bist mein Spielzeug, basta!!! Er kann sich alleine viel besser auf mich konzentrieren und muss nicht noch immer gucken, was Frida jetzt noch Spannendes entdeckt hat. Ich vermisse die gemeinsamen Spaziergänge auch, ist doch zu lustig, wenn sie zusammen übers Feld jagen und laut grunzend Fangen spielen.
Benutzeravatar
Krawallo
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 197
Bilder: 2
Registriert: 08.10.2013
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon angiem » Mi 25. Jun 2014, 15:53

Ich mach das ganz unterschiedlich. Unternehmungen mit vielen Reizen - Stadt, Siedlung durch und nur ums Örtchen rum, hauptsächlich getrennt, bis der Krümel dabei nicht mehr überreizt ist, dann solche Strecken gemeinsam.
Was inzwischen Klasse mit beiden klappt, sind insgesamt drei Geländestrecken inclusive Antijagdtraining. Da haben Beide voll Spaß und wir begegnen dort nur wenigen Hunden mit immer ausreichend Raum zum Ausweichen oder vorher abklären, obs gemeinsam passt.
Aber neue Örtlichkeiten gemeinsam, mit viel Verkehr, Geräuschen, Menschen, Hunden, die an Flexis rüberpreschen und uns anstänkern evtl. dazu noch Katzen - das ist zu zweit für alle zuviel Stress. Das wirkt im Krümel dann wieder nach und vermeide ich und auch Laika hat da nix davon, weil sich Krümels Aufregung auf sie manchmal mit überträgt - und sie weiß dann oft gar nicht, warum sie sich aufregt, weils Dinge sind, die sie an sich nicht tangieren würden, aber solidarisch regt man sich halt mit auf, gelle?
Gut, dass ich einen Job habe, der mir so viel Zeit lässt, dass ich alles prima kombinieren kann!
Benutzeravatar
angiem
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 264
Bilder: 14
Registriert: 05.08.2013
Wohnort: Pocking
Geworbene Benutzer: 0

Re: Unser Rudel hat ein neues Mitglied!

Beitragvon Krawallo » Mi 25. Jun 2014, 16:36

Ja, man wird echt erfinderisch! Und ich staune, wo es überall etwas zu schnüffeln gibt. Muss gar nicht immer der Wald sein. Bei dem kühlen Wetter momentan kann auch 1 immer prima im Auto warten. Frida macht es sich auf der Kofferraumablage bequem und hat fix was zu gucken und Mikki kann aus seiner Kiste gucken oder sich auch entspannen, das kann er da eh besser, als alleine zu Hause.
Und klar, wenn Alarm, dann x 2, da geht echt die Post ab. :rolleyes:
Benutzeravatar
Krawallo
Hundekenner
Hundekenner
 
Beiträge: 197
Bilder: 2
Registriert: 08.10.2013
Geworbene Benutzer: 0


Zurück zu Ansagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Werbung
Hunde